Eine Welt voller RPG-Erlebnisse! Tauche ab in viele RPGs - wir erwarten dich schon!
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  LoginLogin  AnmeldenAnmelden  

Austausch | 
 

 Das Leben und wie es gerettet werden kann

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mei Li
Moderator
Moderator
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 838
Punkte : 942
Anmeldedatum : 11.02.13

BeitragThema: Das Leben und wie es gerettet werden kann   So März 17, 2013 12:11 am

Gibt es ein wertvolleres Geschenk als das Leben? Ich glaube nicht.
Hier geht es, wie der Titel sagt, um die Möglichkeiten, Menschenleben zu retten. Im Speziellen meine ich damit, kranken Menschen zu helfen, indem man ihnen lebenswichtige Organe, Blut, Knochenmark etc. spendet.
Aber wie steht ihr zu dem Thema?

Es gibt Menschen, die dem sehr kritisch gegenüberstehen. Auch hörte ich von Männern, die bereit sind, alles außer ihrem Penis zu spenden, aber das nur am Rande xD
Was ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann; wenn ich tot bin, brauche ich meine Organe nicht mehr. Ist es dann nicht relativ egoistisch, sie trotzdem zu behalten, in der Erde zu verscharren und von Würmern und anderem Getier essen zu lassen? Wäre es nicht viel sinnvoller und besser, sie zu spenden, sodass wenigstens andere dadurch weiter leben können? Ich lasse mich da aber gern eines Besseren belehren; wenn ihr vernünftige Argumente dagegen habt, immer her damit. =)
Einen Organspendeausweis kann man ab dem Alter von 16 Jahren ausfüllen; habt ihr einen? Oder, falls ihr noch zu jung seid, möchtet ihr später einen ausfüllen? Warum, beziehungsweise warum nicht?

Doch es geht natürlich nicht nur um Organe. Auch Blutspenden können Leben retten. Und es schadet sicher niemandem, sich ein wenig Blut abzapfen zu lassen; man könnte selbst irgendwann drauf angewiesen sein. Ich mit meiner Normalo-Blutgruppe A+ hab's da übrigens ziemlich gut, da dürfte es unproblematisch sein, im Fall aller Fälle eine Spende zu erhalten. Wie sieht's mit euren Blutgruppen aus?
Dann gibt es noch so genannte Universalspender (qua Blutgruppe 0-) und Universalempfänger (qua Blutgruppe AB+). Diese sollten natürlich nur im Notfall zum Einsatz kommen, wenn's gar nicht mehr anders geht. Deshalb finde ich es wichtig, dass viele Menschen mit verschiedenen Blutgruppen sich für eine Spende entscheiden. Ich meine... man bekommt sogar Geld dafür; das finde ich zwar recht traurig, dass man die Menschen erst mit Geld locken muss, damit sie sich fürs Lebenretten entscheiden, aber na ja...

Wie komme ich überhaupt auf das Thema? Ich las in der Zeitung von einem Jungen aus meiner Gegend, der gerade mal so alt ist wie ich und unter einer seltenen Form der Anämie leidet, weswegen er dringend eine Stammzellentransplantation benötigt. Bisher verlief die Suche nach einem geeigneten genetischen Zwilling jedoch ohne Erfolg. Deshalb findet demnächst in der Gegend eine große Typisierungsaktion statt. Ich werde da wohl hingehen und hoffe sehr, dass der Junge mit dieser Aktion endlich Erfolg hat und einen Spender findet.

Nun aber genug von meinem Geblubber, wie steht ihr zu dem Thema? Nur keine Scheu, alle Meinungen und Gedanken sind herzlich willkommen! =)

_________________________________________________
Das Labyrinth des Zweifels
Musste ich so lang durchwandern,
Es waren Träume eines Fremden -
Die Gedanken eines Andern~
Nach oben Nach unten
 
Das Leben und wie es gerettet werden kann
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Sekundenkleber
» [Recherche] Bergbau im Mittelalter - Was kann alles passieren?
» Was muß, oder sollte am HK500 getauscht werden.
» Ein Praktikant fürs Leben
» Ich bin Schwabe, ich kann alles außer Hochdeutsch!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-World :: Forenplatz :: Ernste Diskussionen-
Gehe zu: